Grußwort der Bürgermeisterin

Sehr verehrte Marktbesucher, liebe Ortenberger,

Kalter Markt in Ortenberg - das ist eine Herzensangelegenheit, bei einem Jubiläum umso mehr. In der Bibel im Buch Levitikus heißt es: „Erklärt das fünfzigste Jahr für heilig, und ruft Freiheit für alle Bewohner aus. Es gelte Euch als Jubeljahr.“ Die Stadt Ortenberg, im Kern eine Kleinstadt, kaum mehr als 2000 Einwohner, schaut 2016 auf eine 750-jährige Stadt- und Markttradition. Ja, da kann man schon sagen, unser Markt ist uns heilig, denn er ist die starke Leistung einer Gemeinschaft von Menschen, die dieses Fest tragen.

Es ist auch ein Zeichen dafür, dass wir einen Marktmeister haben, der mit viel Leidenschaft dem Fest immer wieder ein anderes Gesicht und neuen Glanz verleiht. Unser Marktmeister Erhard Zahn hat in diesem Jahr zusätzlich zu den bekannten Zutaten noch einige wunderbare Elemente hinzugefügt. Eröffnet wird der Markt am Freitag mit dem großen Festumzug in den Abendstunden.

Wir hoffen, auch Sie gehören in diesem Jahr wieder zu dieser starken Gemeinschaft. Kommen Sie mit Oma, Opa, Eltern, ihren Kindern, Geschwistern, Freunden, Nachbarn, Kollegen oder genießen Sie das Marktflair allein. Der Markt macht immer Spaß und ist nützlich. Einkaufen, Frühstücksparty feiern, Riesenrad, Autoscooter, Karussell fahren, auf der Straße essen, aber auch Dinge des täglichen Bedarfs besorgen und Wintervorräte beschaffen - es gibt viel zu tun!

Kommen Sie und schnuppern Sie die wunderbare Ortenberger Luft, wenn das Reisegewerbe und viele regionale Spezialitäten in Ortenberg den Herbst verschönern. Aus welcher Himmelsrichtung Sie auch kommen, fällt Ihr Blick zunächst auf eine wunderschöne Naturlandschaft, bevor die historische Kulisse unserer Altstadt und wie von Zauberhand gestaltet eine fröhliche Erlebnismeile entlang der Bundesstraße 275 vor Ihnen auftauchen.

Es ist so schön, große Kinderaugen und fröhliche Melodien bei der Markteröffnung zu erleben. All die wunderbaren Gewürze, Mandeldüfte und lukullischen „Street-Food-Köstlichkeiten“ erfüllen die Luft. Sie verwandeln über Nacht unsere beschauliche, ländliche Stadt in ein Zentrum, das fröhliche Menschen anzieht.

Unsere Festwirte, Familie Widmann aus Landshut im großen Festzelt und Familie Jöckel aus Nieder-Moos im Bürgerhaus werden mit ihren Teams unsere Gäste ebenfalls hervorragend bewirten und unsere örtliche Gastronomie ergänzen.

Ein echtes Generationenvergnügen bietet in diesem Jahr der Marktplatz. Ob rasante Fahrten mit verschiedenen Karussellen oder entschleunigt mit dem großen Riesenrad - Sie können sich vergnügen und sich einen wunderbaren Überblick über das Marktgelände verschaffen. Besonders gut kann man den Vulkanradweg mit der neuen Brücke zum Messeplatz am Herrngarten sehen. Ruck-Zuck ist man mittendrin und genauso schnell und barrierefrei am Festplatz der Pferdesportvereine. Rollstuhl- und Kinderwagen freundlich ist der Weg.

Über allem thront unsere Altstadt mit der Marienkirche und dem Schloss, liebevoll gepflegt von Familie Stolberg. Unserem Fürsten Martin und der Familie Stolberg haben wir es zu verdanken, dass wir auch heute noch singen können: „Wir ziehen durchs Obertor ins schöne Ortenberg...“. Vom Obertor durch die schöne Altstadt kommen Sie unten an der Nidder zur „Kalbsvilla.de“, und auch hier erwartet Sie ein tolles Programm. Auch Roies Weindorf aus Frankfurt wird wieder vor der Sparkasse Oberhessen sein. An anderer Stelle warten herrliche Fischbrötchen und köstlichster Gerstentrunk vor allem aus Lich auf Sie.

Kommen Sie, tanken Sie nochmal richtig auf – Licht und Luft für die Gesundheit, genießen Sie auch für die Seele, erleben Sie Fröhlichkeit in gemeinsamer Runde. Rufen Sie Freunde an, verabreden Sie sich - Leben in der Gemeinschaft stärkt!

Wenn das Wochenende vorbei ist, beginnen wir die neue Woche gleich wieder mit einem großen Frühschoppen. Der geht für manche nahtlos bis in den Abend über, wenn wir uns auf das große Feuerwerk freuen. Feiern Sie mit uns unser 750-jähriges Jubiläum oder den Abschluss der Herbstferien, Halloween, den Reformationstag oder Allerheiligen.

Dieses Jahr gibt es besonders viele Gründe, zu feiern. Am Dienstag ist Frauenfrühstück mit Programm im Bürgerhaus. Jubel, Trubel, Heiterkeit erleben wir an diesem Tag auch mit unserer Partnergemeinde Ortenberg in Baden und unserem Schulzentrum Konradsdorf. 40 Jahre währt unsere Freundschaft mit den badischen Ortenbergern schon, und so lange gibt es auch bereits unseren großen, schönsten Schulstandort der Wetterau. Zeit für ein Klassentreffen. So freuen wir uns besonders, dass am Dienstag die Schule mit ihren Schülern sowie der Lehrerband „Männerüberschuss“ und am Nachmittag Ortenberg-Baden mit der Schlosskapelle im Festzelt das Musikprogramm gestalten.

Am Dienstag wird der Jubiläumsfestumzug unser Jubiläumsfest abrunden und den Familiennachmittag einläuten.

Während der gesamten Markttage haben wir ein sehr umfangreiches Sonderbusangebot organisiert, damit alle daran teilnehmen können.

Wir freuen uns auf Sie und hoffen, wir können dann im November sagen:

„750 – Siebenhundertfünfzig, unsere Feier war zünftig, alle waren vernünftig!

 

 

Ihre Bürgermeisterin

 

Ulrike Pfeiffer-Pantring